The Zephyr – April 2018
4. April 2018
The Zephyr – Mai 2018
4. Mai 2018
Show all

Infobrief Ostern 2018

Liebe Inayati-Familie, 

nach diesen reichen und erfüllenden Ostertagen in Gersfeld schreibe ich Euch schon so bald wieder, da es einige Neuigkeiten gibt.
Am Ostermontag hat es nachmittags noch ein Gespräch zwischen dem Vorstand und dem German Message Council (Zweigleiter) und Pir Zia gegeben, über das ich Euch berichten möchte: 

Zweigleitungen 

Pir Zia hat bei diesem Treffen seine Entscheidung für die Nachfolge von Munir als Zweigleiter der geistigen Schule ebenso bekannt gegeben wie die Entscheidung für die Nachfolge von Aeostra als Zweigleiterin für Zira’at: 

  • Ishtar Dvorak ist ab sofort die neue Zweigleiterin für die geistige Schule. 
  • Wali Buzurg Wolfgang Schüring ist ab sofort der Zweigleiter für Zira’at. 

Im Vorstand und im GMC haben wir uns über diese Entscheidungen gefreut. Es ist gut, schnell Klarheit zu haben und es ist gut, zwei so erfahrene ZweigleiterInnen mit diesen Aufgaben betraut zu wissen. 

Ashiq/Murid 

Außerdem haben wir nochmal über die neue Einweihungsform zum/zur Ashiq gesprochen – dazu hatte es ja doch im letzten Jahr immer wieder Fragen gegeben.
Die Einweihung als Ashiq ist eine Einweihung, um zur großen Inayati-Familie zu gehören, egal, ob man sich in einem der verschiedenen Zweige (außer der geistige Schule) engagieren möchte oder nicht. 

Der Begriff Murid gilt nur bei Einweihung in den Zweig der geistigen Schule.
Ab der Ebene der LeiterInnen KonduktorInnen/FarmerInnen/Cheragas wird in der Regel eine Einweihung als Murid vorausgesetzt. Die Funktion der RepräsentantIn gibt es nur in der geistigen Schule. 

Pirzadi Noor-un-Nisa 

Pir Zia hat sich sehr über die große positive Resonanz gefreut, die die Aufnahme von Pirzadi Noor-un-Nisa in die Sisila überall ausgelöst hat. 

Für den Inayati-Orden gibt es bisher zwei sehr zentrale heilige Orte – die Dharga von PIr-o-Murshid Hazrat Inayat Khan und die Dharga von Pir-Vilayat Inayat Khan in Indien. Pir Zia weist darauf hin, dass sich im Konzentrationslager Dachau ein weiterer heiliger Ort für den Inayati-Orden befindet, weil dort die eigentliche Dharga von Pirzadi Noor-un Nisa sei. Er drückt seinen Dank an die Münchener Gruppe aus, die jährlich am 13.9. zum Urs von Noor-un-Nisa dort einen Gedenktag veranstaltet. 

Pir Zia bittet zu überlegen, in welcher Weise die Wahrnehmung dieses heiligen Ortes und des Urs von Noor-un-Nisa sowie das gesamte Gedenken an Noor-un-Nisa zukünftig noch mehr gestärkt werden könnten. 

Die erste Camp-Woche in diesem Jahr wird er Pirzadi Noor-un-Nisa und dem Thema Ritterschaft widmen. Ein von Noor-un-Nisa verfasstes Theaterstück soll dort einstudiert werden, um es später an verschiedenen Orten aufführen zu können. 

Im kommenden Jahr soll es in den USA eine große Gedenkveranstaltung für Noor-un-Nisa geben, zu der auch Beiträge von uns willkommen sind. 

Soweit zu dem Gespräch mit Pir Zia. 

Spenden Munir 

An euch alle ein großer Dank. Zwar läuft die Spendenaktion für Munirs Begräbnis und die damit verbundenen Folgekosten noch, aber es sind auf dem Konto und beim Osterseminar schon sehr viele Spenden eingegangen und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir den Freundeskreis von Munir von den allermeisten Kosten freihalten können. Das Spendenkonto wird noch bis Ende April geöffnet bleiben. Über das endgültige Ergebnis werde ich euch im nächsten Infobrief berichten. 

Finanzierung Homepage 

Bei der Mitgliederversammlung jetzt am Karfreitag habt Ihr uns die Finanzierung der Homepage bewilligt unter der Voraussetzung, dass die Einnahmen vom Osterseminar dafür ausreichend sind. Mit großer Freude kann ich Euch berichten, dass dies der Fall ist. 

Mit den besten Wünschen für einen schönen Frühling,
Atiya