The Zephyr – Mai 2018
4. Mai 2018
The Zephyr – Juli 2018
5. Juli 2018
Show all

The Zephyr – Juni 2018

Juni 2018

Liebe Gefährtinnen und Gefährten auf dem Weg,

Grüße des Friedens für Sie in diesen letzten Frühlingstagen und in den letzten Tagen des Ramadan, dem Monat der “heißen Steine und der reinigenden Regenfälle”.

Im Mai veranstaltete das Astana das erste einer Reihe von Treffen für neue Leiter in der Geistigen Schule. Viele waren Absolventen der Suluk-Akademie, so dass der Anlass das Gefühl eines Suluk-Treffen vermittelte (ein umfassendes Wiedersehen ist für nächstes Jahr geplant). Wir vertieften uns in Murshids Anweisungen über Guidance und begannen damit, die Probleme und Perspektiven unseres heutigen “dritten Zyklus” der Sufi-Botschaft von Liebe, Harmonie und Schönheit zu erforschen.

Bald werden meine Familie und ich auf Sommerreisen gehen. So Gott will, werde ich den Urs meines Vaters in seiner Dargah in Delhi feiern, zur Himalaya-Quelle des Ganges wandern, das Maulabakhsh-Haus besuchen, Ashiqs und Murids in Konya treffen, eine Woche Geistige Ritterschaft und eine weitere Woche des stillen Rückzugs in den Alpen begehen, Fazal Manzil besuchen, an der Suluk Akademie in Épernon unterrichten und Retreats in Murad Hasil und in der Abode of the Message durchführen.

Ich wünsche Ihnen einen fruchtbaren Sommer und hoffe, Sie in Indien, der Türkei, Europa oder den USA zu sehen. Wenn wir uns nicht persönlich treffen können, möge dieser monatliche Zephyr ein Bindeglied zwischen uns sein, und möge der spirituelle Zephyr, der von Seele zu Seele weht, unsere Leben im Unsichtbaren verbinden und uns mit dem Unendlichen verbinden.

Wenn die Bäume grün sind und sich wiegen Und die Wiesen süß mit Blumen Lasst es uns nicht länger aufschieben Lasst uns in mystischen Lauben zusammenkommen.

Immer der Ihrige,
Sarafil Bawa

Gayan-Kommentar Musik der Sphären: Gamaka-Kommentare, Gayan “Ich betrachte jeden Misserfolg als ein Sprungbrett zu einem Erfolg.” Die Reise des Lebens ist eine Reise von Trial and Error (Ausprobieren). Man lernt durch Tun. Was auch immer das Ergebnis unserer Bemühungen sein mag, keine Erfahrung ist umsonst, solange wir daraus lernen und weitermachen, entschlossen, voranzugehen.
Oberflächlich betrachtet, ist Erfolg lohnend und Scheitern enttäuschend. Aus der tieferen Perspektive der Entfaltung des Geistes und des Herzens gesehen, sind jedoch die im Erfolg gewonnenen Erkenntnisse und die im Scheitern erlangten Erkenntnisse gleichermaßen bereichernd.
Jeder Reisende auf dem Lebensweg wird manchmal Erfolg haben und manchmal scheitern. Der Unterschied zwischen denen, die gut und denen, die nicht gut reisen, liegt in ihrer Einstellung. In den Augen des Pessimisten ist Scheitern ein Vorläufer für eine immer schlimmer werdende Enttäuschung. Für den Optimisten ist es nur ein Sprungbrett auf dem Weg zum Erfolg.
Scheitern führt in der Regel zum Scheitern, es sei denn, die Hoffnung interveniert. Die Hoffnung ist der Türöffner zum Erfolg.
Und was ist Erfolg? Sich seinen Wunsch zu erfüllen, ist eine Art von Erfolg. Aber sobald ein Wunsch erfüllt ist, taucht ein neuer auf. Wirklicher Erfolg ist das ständig sich ausweitende Erwachen von Weisheit und Liebe beim Fortschreiten auf unserem Lebensweg.

 

Englisches Original

Dear Companions on the Path,

Greetings of peace to you in these last days of spring, and last days of Ramadan, the month of “hot stones and cleansing rains.”

In May the Astana hosted the first of a series of gatherings for new leaders in the Esoteric School. Many were graduates of the Suluk Academy, so the occasion had the feeling of a Suluk reunion (a full reunion is planned next year). We delved into Murshid’s instructions on guidance and began an exploration of the problems and prospects of our present-day “third cycle” of the Sufi Message of Love, Harmony, and Beauty.

Soon my family and I will be leaving on summer travels. God willing, I will celebrate my father’s ‘Urs at his Dargah in Delhi, trek to the Himalayan source of the Ganges, visit Maulabakhsh House, meet with ashiqs and murids in Konya, convene a week of chivalry and another week of silent retreat in the Alps, visit Fazal Manzil, teach at the Suluk Academy in Épernon, and conduct retreats at Murad Hasil and the Abode of the Message.

I wish you a fruitful summer and hope to see you in India, Turkey, Europe, or the U.S. If we cannot meet in person, may this monthly Zephyr be a link between us, and may the spiritual zephyr that wafts from soul to soul connect our lives in the invisible and unite us with the Infinite.

When the trees are green and swaying And the meadows sweet with flowers Let there be no more delaying Let us meet in mystic bowers

Yours ever,
Sarafil Bawa

Gayan Commentary Music of the Spheres: Gamaka Commentaries, Gayan “I regard every failure as a stepping-stone toward a success.” The journey of life is one of trial and error. One learns by doing. Whatever the result of one’s endeavors, no experience is wasted if one learns from it and moves on, determined to go further.
Seen from the surface, success is rewarding and failure is disappointing. From the deeper perspective of the unfurling of the mind and heart, however, the knowledge gained in success and the knowledge gained in failure are equally enriching.
Every traveler on life’s path will sometimes succeed and sometimes fail. The difference between those who travel well and those who do not lies in their attitude. In the pessimist’s eyes, a failure is a precursor to everdeepening disappointment. For the optimist, it’s no more than a stepping-stone on the path to success.
Failure generally leads to failure, unless hope intervenes. Hope is the usher at the door of success.
And what is success? Obtaining one’s desire is one kind of success. But as soon as a desire is fulfilled, another springs up. Real success is the ever-expanding awakening of wisdom and love in the onward movement of life’s journey.