The Zephyr – November 2018
5. November 2018
5-tägiges Osterseminar 2019 mit Pir Zia Inayat-Kan – Thema: “Innerer Körper – Inneres Universum” 18. bis 22. April 2019
5. Dezember 2018
Show all

Infobrief der Geschäftsleitung zum Jahreswechsel 2018/2019

 Liebe Inayati-Familie, 

Zu den bevorstehenden Feiertagen und zum Jahreswechsel erhaltet Ihr heute Post – ich schreibe Euch im Namen des Vorstandes und des GMC. Einiges gibt es zu berichten (sicher nicht alle von Euch hat das lange Protokoll der Vorstandssitzung interessiert) und außerdem freuen wir uns sehr, uns alle mit den Sufi-News zur Ritterschaft beschenken zu dürfen, die ein echtes Gemeinschaftswerk vieler Vereinsmitglieder ist. 

Es war uns ein großes Anliegen, dieses Heft zu übersetzen, besonders passend in diesem Jahr, in dem der neue Zweig der Ritterschaft im Inayati-Orden Deutschland geboren wurde und in dem Noor-Un-Nisa, die ja geradezu den Archetypus der Ritterschaft verkörpert, in die Silsila des Inayati-Orden aufgenommen wurde – als erste Frau überhaupt in einer solchen Übertragungslinie. 

Unser großer Dank geht an alle, die mit Übersetzungen oder Lektorat die deutsche Ausgabe dieses Heftes möglich gemacht haben. Besonders nennen möchte ich hier Rafi Freundt, der – nomen est omen – uns kurzfristig sehr freundschaftlich ein ganz neues Layout aufgesetzt hat, nachdem die englischen Druckdateien leider komplett geschreddert waren. 

Das Thema „Übersetzungen“ hat uns ohnehin in diesem Jahr ständig begleitet: Neben den ganzen Regelungen für die Übersetzungs-AG, die für die praktische Arbeit der AG zu treffen waren, haben wir im Vorstand natürlich mit Spannung verfolgt, wie die Übersetzung des ersten Bands der Volumes von Hazrat Inayat Khan unter der Verantwortung des Verlages Heilbronn langsam Form angenommen hat. Die Finanzierung war und ist für den Verlag eine hohe Belastung. Es werden daher noch Buchpaten gesucht – im Vorstand hatten wir die Idee, dass auch einzelne Zentren eine solche Patenschaft übernehmen könnten. Wir legen Euch jedenfalls dieses Buch ans Herz. Und vielleicht ist es ja auch für den einen oder die andere ein schönes Weihnachtsgeschenk. 

Der Abschied von Munir aus diesem irdischen Leben hat viele von uns sehr berührt und eine große Solidarität bewirkt: Beim Leitertreffen in Bad Bevensen unmittelbar nach Munirs Hinübergehen sind wir eng zusammen gerückt in unserer Trauer, aber auch unserer Wertschätzung für das, was Munir war und ausgemacht hat. Dann die Gedenkfeier am Ostersonntag in Gersfeld, zu der auch viele WeggefährtInnen angereist sind, die gar nicht beim Osterseminar waren und schließlich die bewegende Beerdigungsfeier, die vom engen Freundeskreis von Munir mit Liebe gestaltet war. 

Begleitet wurde dies alles von Eurer unglaublich großen Bereitschaft, unserer Bitte nach finanzieller Unterstützung zu folgen und so kamen über 12.000 € zusammen. So konnten für Beerdigung, Grab und Grabstein die Kosten komplett gedeckt werden und andere angefallenen Posten beglichen werden. Der Rest wird nach einem Vorstandsbeschluss der Retreatguide-Ausbildung zu Gute kommen.

Ein großes Jahresthema war und ist für uns die Neugestaltung unserer Homepage. Ohne unsere neue Koordinatorin für Projekte und Öffentlichkeitsarbeit wäre dieses Projekt wohl nicht zustande gekommen. Zurzeit arbeitet Asiya an den letzten Vorbereitungen, um den öffentlichen Teil der Homepage zum 1.1.2019 online zu stellen. 

Dieser öffentliche Teil enthält die Informationen, die für alle zugänglich sind und mit denen wir uns als DIO in der Öffentlichkeit repräsentieren. 

Daneben wird es einen nichtöffentlichen Teil geben, der nur für Mitglieder des Vereins zugänglich sein wird. Diesen nichtöffentlichen Teil der neuen Homepage hoffen wir, voraussichtlich bis Ostern online stellen zu können. 

Innerhalb dieses Teils wird es dann nochmal einen gesonderten Bereich für die LeiterInnen geben. Wie dieser besondere Leiter-Teil über grundsätzliche Informationen hinaus zukünftig gefüllt und genutzt wird, werden nicht zuletzt die LeiterInnen selbst entscheiden. Denn auf dem LeiterInnentreffen in Kassel im Juni gab es zahlreiche Impulse für eine Belebung und für neue Kooperationsformen in unserem Verein, die auch Online eine Plattform suchen. 

Endlich kann durch Pir Zias Zusage die von Vielen ersehnte Verlängerung des Osterseminars um einen Tag – den Gründonnerstag – umgesetzt werden! 

Auf die Frage in den Feedbackbögen, wie dieser zusätzliche Tag genutzt werden soll, gab es ein sehr deutliches Votum für mehr Stille und Retreat-Charakter. Diesem Wunsch wollen wir mit zwei Schweigetagen am Karfreitag und Samstag entgegenkommen. 

Wer aus beruflichen oder anderen Gründen erst am Karfreitag kommen kann, ist auch herzlich willkommen! (Bei Anmeldung bis 15.3. werden dann drei Tage abzgl. Frühbucherrabatt berechnet). Auch den immer wieder geäußerten Wunsch nach „mehr Pir Zia am Nachmittag“ werden wir durch eine Verlängerung der Nachmittags-Session umsetzen. Den Tänzen des Universellen Friedens wird ein komplettes Abendprogramm gewidmet, der Karfreitagabend den Osternacht- und Mariengesängen. Pir Zia wird wieder den Dhikr am Samstagabend anleiten, die Leiterversammlung findet am frühen Sonntagabend statt und die MV wieder am Donnerstagabend. 

Mit großer Vorfreude laden wir Euch jetzt schon ganz herzlich zum Osterseminar ein. 

Bleibt noch, Euch allen zu danken für Euer Engagement und Eure Beiträge in diesem Jahr. Neben der kontinuierlichen Arbeit in den Zentren und den Zweigen, ist es auch schön, zu sehen, wie viele sich ganz unkompliziert bei verschiedenen Aufgaben eingebracht haben: bei der Sufinews, in der Übersetzungs-AG, beim Leitertreffen, wie immer beim Osterseminar, es gibt Unterstützung für die Betreuung der neuen Homepage, wir haben eine Beauftragte für interreligiösen Dialog, ein Mitglied für die Kommission von Fazal Manzil, die neuen Anforderungen an den Datenschutz werden erfüllt und sicher wäre hier noch mehr zu nennen. Danke! Unser Verein ist sehr lebendig. 

Vorstand und GMC wünschen Euch allen frohe Feiertage und einen friedvollen Jahreswechsel. 

Herzliche Grüße, 

Atiya